Gelsenkirchen

Gelsenkirchen, die Stadt der 1000 Feuer

Marktdaten Gelsenkirchen

Immobilienpreise
Gelsenkirchen 2016

In keiner anderen Stadt ist die Liebe zum lokalen Fußballverein so stark geprägt wie in Gelsenkirchen. Neben „den Königsblauen“ hat Gelsenkirchen aber noch mehr zu bieten. Die Stadt konnte in den letzten Jahren ihr Image spürbar verbessern und sich zu einem Mittelzentrum mit hervorragender Infrastruktur wandeln. Bisweilen wird Gelsenkirchen wegen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auch Solarstadt oder „RuhrValley“ genannt. Dennoch ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zu den Nachbarkommunen hoch. Wer sich auf die Revierstadt einlässt, profitiert von günstigen Immobilienpreisen und schnellen Wegen in die Nachbarkommunen Essen und Bochum. Die Stadt investiert zudem stark in den Bildungssektor und die Kinderbetreuung. Der Gelsenkirchener Immobilienmarkt für Wohnimmobilien lieferte im letzten Jahr ein solides Ergebnis. Rund 131 Millionen Euro wurden in den Segmenten Ein- und Zweifamilienhäuser inkl. Wohnungseigentum umgesetzt. Dies entspricht einem Umsatzplus von gut 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im selben Zeitraum stiegen die Verkaufszahlen um 8,6 Prozent auf 1.109 Vertragsabschlüsse.


Marktdaten Gelsenkirchen

Häuser Gelsenkirchen 2016

Die gute Nachfragebasis sorgte 2015 für einen deutlichen Preisschub bei den Ein- und Zweifamilienhäusern. Bei ähnlich hohen Verkaufszahlen wechselte ein Einfamilienhaus im Durchschnitt für rd. 185.000 Euro den Besitzer. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von annähernd 10 Prozent. Zu den beliebtesten Gelsenkirchener Wohnlagen zählt weiterhin das im Süden der Stadt gelegene Buer. Die gute, ruhige Wohnlage mit unmittelbarer Nähe zu den nahe gelegenen Waldgebieten und sehr guter Verkehrsanbindung hat ihren Preis. Für ein freistehendes Einfamilienhaus in sehr guter Lage können im Gelsenkirchener Süden 500.000 Euro und mehr verlangt werden.

Ein-/Zweifamilienhäuser Gelsenkirchen 2016

StadtteilKaufpreis EUR/m²
Bismarck 1.650,00 €
Buer 1.990,00 €
Bulmke-Hüllen 760,00 €
Erle 990,00 €
Feldmark 1.800,00 €
Hassel 1.680,00 €
Horst 1.710,00 €
Resse 1.600,00 €
Rotthausen 700,00 €
Schalke 1.320,00 €
Scholven 1.150,00 €
Ückendorf 1.220,00 €

Marktdaten Gelsenkirchen

Wohnungen Gelsenkirchen 2016

Der Gelsenkirchener Immobilienmarkt war in 2015 zweigeteilt. Während bei Ein- und Zweifamilienhäusern ein deutlicher Preisanstieg beobachtet werden konnte, wechselten Eigentumswohnungen im Schnitt für weniger Geld ihren Besitzer. Zwar erreichte die Zahl der beurkundeten Kauffälle 2015 mit 664 Beurkundungen und damit rd. 16,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum einen Spitzenwert, dennoch stieg der Geldumsatz lediglich um 4,3 Prozent. Der Durchschnittskaufpreis lag somit mit rd. 74.000 Euro gut 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau von 2014. Im Gelsenkirchener Stadtkern werden derzeit gebrauchte Eigentumswohnungen im Schnitt zu 760 €/m² angeboten. Für bezugsfertige Neubauwohnungen werden in Gelsenkirchen Mitte 2016 im Schnitt rd. 2.200 €/m² Wohnfläche verlangt.

Eigentumswohnungen Gelsenkirchen 2016

StadtteilKaufpreis EUR/m²Miete EUR/m²
Beckhausen 960,00 € 5,70 €
Bismarck 860,00 € 5,20 €
Buer 1.150,00 € 5,90 €
Bulmke-Hüllen 570,00 € 5,10 €
Erle 790,00 € 5,20 €
Feldmark 1.780,00 € 5,90 €
Hassel 970,00 € 5,40 €
Horst 640,00 € 5,20 €
Neustadt 1.260,00 € 5,10 €
Rotthausen 760,00 € 5,20 €
Schalke 940,00 € 5,20 €
Schalke-Nord 410,00 € 4,90 €
Scholven 710,00 € 5,20 €
Ückendorf 700,00 € 5,70 €

  • Marktbericht Gelsenkirchen
  • Marktbericht Gelsenkirchen

      Mit welchen Preisen müssen Sie rechnen? Wohin entwickelt sich der Markt? Unser Immobilienmarktbericht für die Landeshauptstadt Düsseldorf gibt Antworten auf folgende Fragen:

    • Marktentwicklung des Düsseldorfer Immobilienmarktes
    • Information über die Angebots- und Nachfragesituation
    • Preisentwicklung und Vergleichspreise für Wohnimmobilien

    Jetzt Marktbericht anfordern